Home

Ein Preis zur rechten Zeit

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, lautet eine Redensart. Sie gilt gerade bei der Popularisierung von wissenschaftlichen Inhalten: Wer Forschungsergebnisse verständlich machen will, ist auf eine gekonnte Visualisierung der Inhalte ange­wiesen. Der deutsche Preis für Wissenschaftsfotografie unterstützt dieses Vorhaben in einzig­artiger Weise. Denn an ihm können sich alle beteiligen, die Forschung und Techno­logie in jüngster Zeit originell ins Visier genommen haben und dadurch doku­mentieren, welche Dy­namik Forschung hierzulande inzwischen hat. Neben arrivierten Bild­jour­nalisten sprechen wir mit diesem Wettbewerb auch Stu­dierende der Fotografie und des Fotodesigns an. Sie kön­nen sich nicht nur einen lukrativen Geldpreis sichern – auch die Aufmerksamkeit potenzieller Auftrag­geber ist ihnen durch die Preisverleihung sicher. Lassen sie sich von den nächsten Seiten inspirieren, wie atemberaubend, aber auch vergnü­glich Wissenschaft fotografiert werden kann.

Wolfgang Hess, Wolfgang Volz und Detlef Brendel

Wir laden Sie herzlich ein, sich mit Ihren Bildern um die Auszeichnungen beim deutschen Preis für Wissenschaftsfotografie zu bewerben – und würden uns sehr freuen, Ihnen im Oktober in Bremen persönlich die Hand schütteln zu können: weil Sie einen der stattlichen Preise gewonnen haben.