Faszinierende Momente werden Motive

Ihre besten Fotos sind uns 26 000 Euro wert
Mitmachen
können alle, die im Zeitraum 1. Januar 2021 bis 15. Juli 2021 Menschen und Objekte in Wissenschaft und Forschung beispielhaft fotografiert haben.
Gewinnen
können Sie in mehreren Kategorien:Hauptpreis Einzelfoto: 10 000 Euro
2. Preis Einzelfoto: 4000
3. Preis Einzelfoto: 2000Hauptpreis Reportage:
Eine bezahlte Fotoreportage für bild der wissenschaft im Wert von 3000 Euro

Sonderpreis „Zukunft gestalten“: 5000 Euro
Mikro-/Makrofotografie: 2000

Der Sonderpreis „Zukunft gestalten“ ist für Bilder reserviert, die visualisieren, wie Wissenschaft und Forschung unser Leben gestalten. Inhaltlich können sie sich zum Beispiel mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

 

  • Wie werden Wissenschaft und Forschung dabei helfen, globale Hereusforderungen zu lösen, die jeden einzelnen Menschen betreffen?
  • Wie werden wir in Zukunft unsere Mobilität, unseren Energiebedarf, unseren Lebensstandard sichern?
  • Wie können wir unsere Umwelt bewahren?
  • Welche Schlüsseltechnologien werden unseren Alltag beeinflussen?

 


Die in der Kategorie Einzelbild eingereichten Bilder sollten die schöpferische Kraft des Wortes „gestalten“ sichtbar werden lassen. Auch ein künstlerischer Umgang mit dem Thema ist willkommen.

Die Gewinner werden von einer Jury unter Vorsitz von Wolfgang Volz ermittelt. Die Jury ist ermächtigt, zusätzlich zu den ausgeschriebenen Preisen weitere Sonderpreise zu vergeben. Die Preisverleihung findet im Oktober 2021 im Haus der Wissenschaft in Bremen statt.

 

Einreichen
dürfen Sie nur Aufnahmen, die bisher noch nicht prämiert wurden. In der Kategorie Einzelbild können bis zu drei Aufnahmen eingereicht werden. In der Kategorie Reportage sind bis zu sechs Aufnahmen zulässig, davon kann maximal eine auch für den Einzelbildwettbewerb eingereicht werden. Die Foto­grafien können eingesandt werden entweder im Papierformat (20 x 30 Zentimeter, maximal 30 x 30 Zentimeter) oder als Dateien (mit maximal 12 MB und 300 dpi) als JPEG komprimiert und auf CD-ROM gebrannt. Dias werden nicht akzeptiert.
Beachten
Sie bitte, dass Ihre Einreichungen die folgenden Angaben enthalten:
– Einzelbild oder Reportage (bei der Reportage fortlaufende Nummerierung des Entwicklungsgeschehens)
– Markierung für oben
– Aufnahmeort und Datum
– Aufnahmegegenstand
– Kennzeichnung “M” für Montage. Im Falle eines Composings muss dieses erläutert werden.
– Name, Adresse, Alter und Beruf des Fotoautors

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *